Leseprobe:

Inhaltsverzeichnis, Rückentext und ausgewählte Seiten.

1989 – Technik aus deinem Geburtsjahr

1989 – Technik aus deinem Geburtsjahr

  • Christopher Clausen
  • 978-3-645-60628-8

Die Geschenkbuch-Reihe mit Aha!-Effekt! Für alle Technik-Fans, die schon immer wissen wollten, was in ihrem Geburtsjahr los war! Pass auf, Geburtstagskind, du bist so alt wie …

  • Geschenktipp für alle Technik-Fans
  • Entdecken, welche Technik-Highlights im eigenen Geburtsjahr auf den Markt kamen
  • Zahlreiche Abbildungen begleiten auf einer kurzweiligen Zeitreise
  • Die Bestseller-Geschenkbuch-Reihe
  • Umschlag: Hardcover; Seiten: 64

Sofort versandfertig, Lieferung in 2-4 Werktagen

Noch mehr als 5 verfügbar
€ 9,90

inkl. MwSt. zzgl. ggf. Versandkosten

Technikwissen zum Verschenken

1989 war aus technischer Sicht ein besonderes Jahr. Die Welt erlebte die Zukunft des Fernsehens und des Internets, Nintendo präsentierte mit dem Game Boy™ einen Klotz, der nicht nur Kinderherzen höher schlagen ließ, und ein Erfinder machte sich (erfolglos) auf die Suche nach einem essbaren Joghurtbecher. Und als wäre das alles noch nicht genug, wurde in der DDR passend zum Mauerfalls der neue Trabant 1.1 vorgestellt.

 

Was ist 1989 alles passiert?

  • Ein neuer Christbaumständer sorgt für weihnachtliche Gelassenheit
  • Die Super Soaker löst zahlreiche Wasserschlachten aus
  • Prince of Persia und Sim City kommen auf den Markt
  • Der Louvre bekommt eine Pyramide
  • Und viele spannende Ereignisse mehr!

 

Die Bestseller-Geschenkbuch-Reihe mit Aha!-Effekt

„Du bist so alt wie ….“ – die Geschenkbuch-Reihe für alle „Technikfans“! Jeder Band stellt kurzweilig die technischen Errungenschaften, Highlights und Flops eines bestimmten Jahres vor. Eine spannende Zeitreise für alle, die schon immer einmal wissen wollten, was in ihrem Geburtsjahr los war.

Christopher Clausen, geboren in der Region Braunschweig, erlebte den Mauerfall neun Tage vor seinem dritten Geburtstag eher am Rande. Heute lebt der studierte Historiker in Berlin und arbeitet im Autoressort einer Tageszeitung. Seinen Game Boy™ hat er übrigens noch immer im Schrank liegen.