Leseprobe:

Inhaltsverzeichnis, Rückentext und ausgewählte Seiten.

Python Hacking

Python Hacking

  • O'Connor,T.J.
  • 978-3-645-20415-6

Erfolgreich vor Hackern schützen - Lernen Sie die Sprache der Hacker, testen Sie Ihr System mit Python und schließen Sie die Lücken!

  • Schwachstellen mit Phyton entdeckenGrundlagen der ProgrammierungWLAN Keylogger und Google auslesenPortscanner schreibenSeiten: 384; Format: PDF

Als Sofortdownload verfügbar

Noch mehr als 5 verfügbar
€ 19,99

inkl. MwSt. zzgl. ggf. Versandkosten

Schon einmal selbst gehackt? Na, dann wird es aber Zeit - lernen Sie, wie Hacker mit Python Systeme angreifen und Schwachstellen ausnutzen. Durch Einbindung vorhandener Werkzeuge wie Metasploit und Nmap werden Skripte erschreckend einfach. Nutzen Sie dieses Wissen, um Ihre Systeme auf Lücken zu testen und schließen Sie diese, bevor andere Ihnen zuvorkommen. Das erlangte Python-Wissen können Sie nicht nur für das Hacken einsetzen, sondern zum Beispiel auch zur Fernsteuerung von Programmen mithilfe von Pexpect.

 

Bereiten Sie sich auf Hacker vor

Wenn Sie bisher wenig Erfahrung in der Programmierung mit Python haben, dann lernen Sie in Kapitel 1 die notwendigen Grundlagen, um die Beispiele in den darauffolgenden Kapiteln zu verstehen: Angefangen bei Variablen und der Behandlung von Ausnahmen über Funktionen bis zu wichtigen Modulen für das Hacking wie sys und os. Diese Grundlagen werden anhand eines Beispiels eingeführt. Schritt für Schritt wird ein Schwachstellenscanner entwickelt. Zum Abschluss des Kapitels bauen Sie ein Skript, um UNIX-Passwörter zu knacken. Danach werden Ihre Passwörter sicher anders aussehen.

 

Am Python Quellcode lernen

Hacken und Programmieren lernt man nicht alleine mit Theorie, sondern mit viel Praxis - in diesem Fall mit Quellcode. Alle Hacks, ob SSH-Botnetz, Portscanner oder Analyse des DNS-Datenverkehrs, werden mit aussagekräftigem Quellcode beschrieben. Die relevanten Bestandteile des Quellcodes werden verständlich erklärt. Die Quellcodes der einzelnen Hacks stehen als separater Download zur Verfügung.

 

 

Aus dem Buch "Python Hacking"-Inhalt:

  • Entwicklungsumgebung aufsetzen
  • Programmierung mit Python
  • Penetrationstests mit Python
  • Einen Portscanner schreiben
  • SSH-Botnetz mit Python aufbauen
  • SSH-Passwörter mit Pxssh knacken
  • Kombinierter Massenangriff über FTP und das Web
  • Nutzung von Metasploit und Nmap
  • Eigenen Zero-Day- Angriffscode schreiben - Kernelemente des Exploits
  • PDF-Metadaten mit PyPDF analysieren
  • SQLite-Datenbanken untersuchen
  • Analyse des LOIC- Datenverkehrs - DNS-Datenverkehr mit Scapy analysieren - Umgebung für WLAN-Angriffe einrichten
  • WLAN-Keylogger für Google-Abfragen schreiben
  • Drohnen zum Absturz bringen
  • Spionieren mit Bluetooth und Python - Einführung in Social Engineering
  • Webseiten mit anonBrowser untersuchen
  • Tweets mit Python analysieren
  • Spear Phishing mit Smtplib
  • Antivirenprogrammen ausweichen

 

Exklusiv für alle Buch-Käufer:

Der Quellcode aus dem Buch steht Ihnen nach dem Kauf kostenlos auf www.buch.cd zur Verfügung.

T. J. O’Connor ist Experte für Informationssicherheit beim US-Verteidigungsministerium und Fallschirmjäger der US Army.
Als Privatdozent an der US-Militärakademie gab er Kurse über Forensik, Exploits und Informationsschutz.
Zweimal betreute er als Co-Trainer Teams, die aus den jährlichen Cyber-Defense-Übungen der NSA als Sieger hervorgingen. Außerdemgewann er den ersten jährlichen Cyber Challenge der National Defense University. Er hat schon in mehreren Red Teams gedient, unter anderemzweimal im Northeast Regional Team bei der National Collegiate Cyber Defense Competition.O’Connor hat einen Mastergrad in Informatik von der North Carolina State University, einen Mastergrad in Informationssicherheit vom SANS Technical Institute sowie einen Bachelorgrad in Informatik von der USMilitärakademie.
Er hat wissenschaftliche Forschungsergebnisse in USENIX-Arbeitskreisen, auf ACM- und Sicherheitskonferenzen, im SANS Reading Room, beim Internet Storm Center, im Army Magazine und im Armed Forces Journal vorgestellt.
Zu seinen Auszeichnungen als Experte auf dem Gebiet der Computersicherheit gehören das angesehene Zertifikat als GSE (GIAC Security Expert) und OSCE (Offensive Security Certified Expert).
O’Connor ist Mitglied des SANS-Eliteteams Cyber Guardians.