Leseprobe:

Inhaltsverzeichnis, Rückentext und ausgewählte Seiten.

Klassische Porträtfotografie

Klassische Porträtfotografie

  • Haasz,Christian
  • 978-3-645-20398-2

Effektvoll beleuchtet, modern inszeniert, meisterhaft fotografiert

  • Interessante Gesichter findenKamerasetup für PorträtDas richtige Licht Outdoor und im StudioKleidung, Accessoires und Make-UpSeiten: 256; Format: PDF

Als Sofortdownload verfügbar

€ 19,99

inkl. MwSt. zzgl. ggf. Versandkosten

Was macht ein handwerklich perfektes Porträt aus? Welches Equipment braucht man? Wie schafft man es, die Persönlichkeit einzufangen oder zumindest die Illusion davon zu erzeugen? Welche Tipps und Kniffe haben Gültigkeit? Fragen über Fragen, auf die Ihnen dieses Buch die Antwort liefert.

 

Leitfaden für Porträtfotografie

Das Buch versetzt jeden Amateurfotografen in die Lage, mit jedem Kamerasystem und unterschiedlicher Ausstattung unter kontrollierten Lichtbedingungen beeindruckende Porträts zu fotografieren. Lichtsetzung, Inszenierung und bildgestalterische Grundlagen sind die tragenden Säulen, auf denen dieser Fotoratgeber steht.

 

Licht, Technik, Einstellung und der Umgang mit dem Model

Technik und Trends sind wichtig, die Grundlage jeder Art von Porträtfotografie ist jedoch das kreative Handwerk. Gestaltung durch Licht und Farben, Blende, Verschlusszeit, Perspektive und Brennweite - wer davon keine Ahnung hat, erzielt nur Glückstreffer. Zu differenziert ist die Gestaltung eines Porträts und zu wichtig sind manchmal Kleinigkeiten, die man beim Shooting kaum wahrnimmt. Ein Blick, eine Geste, ein einfallender Sonnenstrahl - das meiste ist planbar, das Salz in der Suppe sind aber situative Faktoren, die man nur mit viel Erfahrung und manchmal eben auch etwas Glück für sein Foto nutzen kann. Je ausgeprägter die handwerkliche Erfahrung, desto kreativer kann man auf Unvorhergesehenes reagieren.

 

Kreative Ideen etwickeln

Christian Haasz zeigt eindrucksvoll die vielen Gesichter der klassischen Porträtfotografie und animiert dazu, von den Standards ausgehend neue Ideen zu entwickeln und diese nach Möglichkeit spontan umzusetzen. Schauen Sie über die Schulter eines Profis, machen Sie nach, kopieren Sie und blicken Sie dabei über den vorgegebenen Horizont hinaus.

 

Aus dem Buch "Klassische Porträtfotografie" Inhalt:

  • Der Mensch und seine Abbilder
  • Echte Persönlichkeit oder nur Illusion?
  • Emotionen herausfordern
  • Interessante Gesichter finden
  • Gear Basics für Porträts
  • Kamera-Set-up für Porträts
  • Basis einer korrekten Belichtung
  • Fokussierung und Autofokusmodi
  • Belichtung richtig messen
  • Klassische Licht-Set-ups
  • Eine Lichtquelle, mehrere Lichtquellen
  • Experimente mit Farben
  • Licht outdoor und on location
  • Bildgestaltung und -aussage
  • Den Fluss finden
  • Fotoproduktion vs. Emotionsporträt
  • Das systematische Posing
  • Kopf-Brust-Varianten
  • Kleidung, Accessoires, Make-up
  • Markante Männer
  • Ehrliche Frauenporträts
  • Das Kind im Bild
  • Skurrile Weitwinkelporträts
  • Porträt optimieren mit Lightroom
  • und mehr

 

Christian Haasz, Jahrgang 1967, arbeitete nach dem Studium bis 1999 als Redakteur, Chef vom Dienst und stellvertretender Chefredakteur für ein Computermagazin in Augsburg.
Seit 1999 ist er selbstständiger Medienschaffender. Digitale Fotos macht Christian Haasz seit Ende der 90er und setzte dabei von Anfang an konsequent auf die Möglichkeiten, die der Computer dem Digitalfotografen bietet.
Der Autor hat mehrere erfolgreiche Fachbücher zu den Themen Digitalfotografie und Photoshop geschrieben und publiziert sein über Jahre erworbenes Wissen in verschiedenen Fachmagazinen.
Die Fotos von Christian Haasz werden regelmäßig in der Tagespresse veröffentlicht. Seit 2010 bietet er zudem Dienstleistungen rund um Film- und Videoproduktionen.