Leseprobe:

Inhaltsverzeichnis, Rückentext und ausgewählte Seiten.

Android-Wissen für Technik-Einsteiger und Programmier-Profis

Android-Wissen für Technik-Einsteiger und Programmier-Profis

  • Diverse
  • 978-3-645-39076-7

15 PDF-E-Books. Lernen Sie Ihr Smartphone oder Tablet besser kennen und wie man Apps oder Spiele programmiert

  • Umfangreiches PDF-Bundle13 Bücher in einemWerden Sie zum Android-ProfiApps und Spiele programmierenSeiten: 4.135; Format: PDF

Als Sofortdownload verfügbar

Noch mehr als 5 verfügbar
€ 29,95

inkl. MwSt. zzgl. ggf. Versandkosten

Lernen Sie Ihr Smartphone oder Tablet besser kennen: Apps oder Spiele programmieren und den kleinen grünen Androiden als Freund gewinnen!

 


 

CyanogenMod - Installation und Praxis

Autor: Christian Immler

 

Ihr Smartphone ist nicht so alt, wie Sie denken. Befreien Sie Ihr Android von den Fesseln und erleben Sie die neue Freiheit: Updates, Zugriffsrechte, Apps, Einstellungen - ganz wie Sie es wollen.

 

CyanogenMod - verbessertes Open-Source-Betriebssystem

Alle zwei Jahre ein neues Smartphone und dann auch ein vorkonfiguriertes Android mit vom Hersteller bestimmten Updatezyklen - sind Sie damit zufrieden? Falls nicht, dann ist CyanogenMod genau das Richtige für Sie: Updates wann immer Sie wollen, die Zugriffsrechte, die Sie brauchen, und die neueste Android-Version auf Ihrem Uralthandy. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Buch.

 

Auf kein Update mehr verzichten müssen

Android gefällt Ihnen gut und Sie kommen auch mit der Bedienung klar, nur hätten Sie gerne eine neuere Version auf Ihrem Smartphone, der Hersteller gibt Ihnen das Update aber nicht. Dann machen Sie es wie Immler, geben sich einen Ruck, rooten Ihr Smartphone und installieren CyanogenMod.

 

CustomROMinstallieren oder auch wieder deinstallieren

Bei aktuellen Smartphones übernimmt der CyanogenMod-Installer sogar das Rooten. Immler zeigt Ihnen aber auch, wie Sie ohne CyanogenMod-Installer das alternative CustomROM installieren, den Weg zurück lernen Sie auch kennen - damit steht einer Probefahrt nichts im Weg. Nach der Installation werden Sie erst einmal eine große Vielfalt neuer Einstellmöglichkeiten vorfinden, mit vielen Bildern und praxisnaher Beschreibung führt Immler Sie gekonnt durch die Welt von CyanogenMod. Damit wird aus Ihrem alten Smartphone wieder ein richtig schnelles Gerät!

 

Mit CyanogenMod bekommen Sie nicht nur das neueste Android auf Ihr Smartphone, sondern können auch ins Innere des Systems und dort so gut wie alles verändern - das ist Freiheit.

 

Aus dem Buch "Cyanogenmod" Inhalt:

  • Die wichtigsten Zusatzfunktionen
  • Root-Zugriff
  • CyanogenMod auf aktuellen Smartphones installieren
  • Apps und Einstellungen
  • CyanogenMod auf das Smartphone flashen
  • Der Bootloader
  • Der Recovery-Modus
  • Originalbetriebssystem sichern
  • Automatische Updates in CyanogenMod
  • Inoffizielle CyanogenMod-Varianten und Nightlys

 


Schnelleinstieg App Usability

Autoren: Michal Gralak, Thorsten Stark

 

Kleinere Bildschirme, andere Auflösungen, neue Bedienkonzepte: Smartphones und Tablets sind anders als Desktoprechner. Längst haben sich diese Geräte als Standard durchgesetzt. Inzwischen buhlen Millionen von Apps um die Aufmerksamkeit der Benutzer. Um diese zu erlangen, sind pfiffige Apps mit guter Bedienung erforderlich. Was muss man beachten, um eine Oberfläche mit Spaß bei der Bedienung zu entwerfen?

 

Was macht ein mobiles Gerät aus?

Smartphones und Tablets unterscheiden sich von Desktoprechnern, nicht nur, was die Dimensionen betrifft. Allein das Touch bietet komplett neue Möglichkeiten. Die verfügbare Hardware muss eingebunden werden: Bluetooth, NFC oder auch Beschleunigungssensor. Statt simpler Mausklicks gibt es Gesten. In zwei Kapiteln lernen Sie, was ein mobiles Gerät wirklich ausmacht.

 

Native App oder plattformübergreifend?

Alle Betriebssysteme müssen Sie nicht zwingend bedienen, drei davon schon: Android, Apple iOS und Windows Phone. Was sind die Eigenheiten der Betriebssysteme in Bezug auf die Oberfläche? Detailliert lernen Sie, worauf es bei diesen drei Plattformen ankommt. Ob es immer eine native App sein muss oder ob es nicht auch eine App für alle Plattformen sein kann, lesen Sie in einem extra Kapitel. Zu guter Letzt widmet sich ein Kapitel dem Usability-Test.

 

Aus dem Buch "Schnelleinstieg App Usability" Inhalt:

  • Eingabemöglichkeiten bei Smartphones
  • Größe und Auflösung des Bildschirms
  • Bluetooth, NFC, Beschleunigungssensor und Akku
  • Natürliche Benutzeroberfläche mit dem OSIT-Modell entwerfen
  • Gestaltungsrichtlinien für alle Plattformen
  • Benutzeroberfläche von Android, Apple iOS und Windows Phone
  • eb-Apps, PhoneGap, Cordova, Titanium Mobile und Xamarin
  • Native Apps im Vergleich zu HTML5-Apps
  • Layout und Design

 


Android Hacking - Alternative Launcher, Android rooten und CustomROMs installieren

Autor: Christian Immler

 

Alle zwei Jahre ein neues Smartphone und zusätzlich warten, bis der Hersteller die neueste Android-Version ausliefert. Ja, so sieht der Lebenszyklus vieler Smartphones aus. Außerdem werden die Funktionen des Smartphones häufig beschnitten. Das müssen Sie nicht mitmachen. Lösen Sie sich von gegebenen Fesseln und hacken Sie sich frei.

 

Rooten Sie Ihr Android-Smartphone frei

Beim Kauf eines neuen Android-Smartphones ist das Betriebssystem installiert und konfiguriert. Um an die versteckten Funktionen zu gelangen, müssen Sie das System rooten. Als sogenannter Superuser haben Sie dann Zugriff auf das ganze System und können alles damit anstellen. Erst nach dem Rooten wissen Sie, wie mächtig Android eigentlich ist.

  • Alternative Launcher, Android rooten und CustomROMs installieren
  • Neueste Android-Versionen auch auf alten Smartphones nutzen
  • Smartphone zur Hardwaresteuerung: SmartHome, Raspberry Pi, Media Center und mehr

 

Alternative Launcher und Custom-ROMs

Sollten Sie der Standardoberfläche überdrüssig geworden sein, so können Sie mit einem anderen Launcher die Oberfläche ganz einfach ändern. Hierfür müssen Sie Ihr System noch nicht einmal rooten. Wenn Sie aber noch mehr aus dem System herausholen wollen, steht Ihnen neben dem Rooten noch die Möglichkeit zur Installation von Custom-ROMs offen. Auch auf alten Smartphones kommen Sie damit in den Genuss der neuesten Android-Versionen.

 

Aus dem Buch "Android Hacking" Inhalt:

  • Apps und PC-Tools zum Rooten
  • Recovery-Modus
  • Superuser-Utilities
  • Alternative Softwarearchive und Repositories
  • Alternative Launcher
  • Nützliche System-Apps
  • Werbung entdecken und blockieren
  • Sicherheitsalarme
  • Gestohlene Smartphones orten oder unbrauchbar machen
  • CyanogenMod, BlissROM, AOKP, PAC ROM und mehr
  • Android ohne Google
  • GSM- und USSD-Codes
  • Android-Smartphones vom PC aus steuern - PCs vom Smartphone aus steuern
  • Smartphone zur Steuerung von Hardware
  • Android auf dem PC

Android-Apps programmieren - Entwicklung von nativen Apps für Android

Autor: Dr. Dirk Koller

 

„Android-Programmierung macht Spaß. Furchtbar viel Spaß." So das Fazit von Dirk Koller, der in diesem Buch Schritt für Schritt aufzeigt, wie eine App für die erfolgreichste Smartphone und Tablet-Plattform entwickelt wird. Vom Entwurf bis zur Vermarktung werden alle Details zur Erstellung und zur erfolgreichen Präsentation einer mobilen Zeiterfassungs-App für Freiberufler beschrieben.

 

Entwicklungsumgebung für Android-Apps

Bevor Sie in die Programmierung einsteigen, wird die Entwicklungsumgebung eingerichtet. Für Android bedeutet dies: Installation der Java-Plattform, des Android SDK und von Eclipse, das zur Java- Programmierung für Android bestens geeignet ist.

Entwurf und Aufbau der Android-App

Die Benutzeroberfläche der Beispiel-App wird zuerst anhand von Skizzen entworfen, danach werden all die gewünschten Funktionalitäten in die Views integriert. Hierzu gehören der Zugriff auf die Kontakte und auf Geolocation-Daten, das Anlegen und die Abfrage einer SQLite-Datenbank sowie Datenaustausch mittels XML und JSON. Der notwendige Code wird erläutert und natürlich auch zum Download bereitgestellt.

Fertige App vermarkten

Der Erfolg einer App hängt im Wesentlichen auch von dem gewählten Geschäftsmodell und der Präsentation im Netz ab. Deshalb werden die Möglichkeiten, die ja bei Android enorm sind, hier diskutiert und Empfehlungen für die besten Erfolgsaussichten gegeben.

 

Aus dem Buch "Android-Apps programmieren" Inhalt:

  • Was benötige ich zum Starten?
  • Java für Androiden
  • Java-Plattform (JDK), Android SDK, ADT-Plugin
  • Die Entwicklungsumgebung Eclipse
  • User Interface Design
  • Ein Android-Projekt anlegen
  • Anlegen eines Virtual Device
  • Activities, Views, Intents und Listen
  • Arbeiten mit SQLite
  • Cursor
  • Textkomponenten & Picker
  • Menüs & Dialoge
  • Location Based Services
  • Map View
  • Zugriff aufs Adressbuch
  • Mails versenden
  • WebView
  • Austauschformate XML und JSON
  • Preferences
  • Lokalisierung & Internationalisierung
  • Veröffentlichen der App und Marketing
  • Geschäftsmodell Android

Das inoffizielle Android-Handbuch - 4. Auflage - Apps, Datensicherung und Sicherheit

Autor: Andreas Itzchak Rehberg

 

Flexibel, offen und Apps ohne Ende: Android-Smartphones stehen dem iPhone in nichts nach und das Systemtuning ist auch noch legal! Dieses Buch macht Ihr Android-Gerät schneller und sicherer und es hilft bei der Jagd nach den besten Apps. Hier finden Sie das geballte Android-Know-how von großen Communitys wie AndroidPIT und StackExchange.

 

Schließlich gibt niemand bessere App-Empfehlungen, Tuning- und Sicherheitstipps als die Android-Community! Dieses Buch ist selbst die beste App für Ihr Android-Smartphone!

 

Android-Apps: Unendliche Weiten?

Täglich erscheinen jede Menge neue Apps im Play Store von Google und auf anderen Websites. Aber welche Apps sind die besten und was bringen sie? Wie installiere und verwalte ich meine Apps, und wie werde ich sie später wieder los, damit sie nicht unnötig Speicherplatz und Rechenpower verbrauchen? Hier finden Sie die entscheidenden Antworten.

Mit Android auf Reisen

Von der Routenplanung bis zum Reisetagebuch - und sogar für die Versendung der ganz persönlichen Urlaubspost gibt es Android-Apps. Lesen Sie hier die besten Empfehlungen für Reiseführer, Sprachführer, Übersetzer, Wörterbücher, Navigations-Apps, Staumelder, Pannenhilfen, Virtual Sightseeing und vieles mehr. Installieren Sie die gewünschten Apps schnell und einfach mit Hilfe der abgedruckten QR-Codes.

Tuning: Mehr Power fürs Smartphone!

Passen Sie Ihr Smartphone Ihren Bedürfnissen an und machen Sie es schneller. Schaffen Sie mehr Platz im internen Speicher und verlängern Sie die Laufzeit Ihres Akkus durch konsequentes Umsetzen der Tipps und Empfehlungen, die Sie hier finden.

 

Aus dem Buch "Das inoffizielle Android-Handbuch - 4. Auflage" Inhalt:

  • Einsteigerkurs für Android-Neulinge
  • Google Play Store - Ergänzungen und Alternativen
  • Apps verwalten und organisieren
  • Schaltzentrale: Home-Screen, Widgets & Home Replacements
  • Steuerzentrale: Einstellungen und Switches
  • Von Task-Killern und anderen bösen Buben
  • Schutz vor Viren und Malware
  • Privatsphäre
  • Schutz bei Diebstahl und Verlust
  • Worauf Apps Zugriff haben
  • Die Kosten unter Kontrolle, Roaming-Kosten vermeiden
  • Sprachführer, Wörterbücher und Nachschlagewerke
  • Mit Android unterwegs: Fahrpläne, Staumelder, Pannenhilfe, Reiseführer, Reisetagebuch, Routen aufzeichnen
  • Arbeiten mit Android: Büro, Office & Verwaltung
  • Erweiterte Welt: Augmented Reality
  • Musik, Video & Co.: Die besten Multimedia-Apps

Das Android-Praxisbuch - Android für Smartphone und Tablet

Autor: Christoph Prevezanos

 

Die grundsätzliche Handhabung von Android hat man erfahrungsgemäß nach ein paar Tagen verstanden und kommt gut damit zurecht. Aber mit den Möglichkeiten wachsen dann meist die Wünsche und schon fangen die kleinen Probleme an. Eine Anwendung oder eine Funktion läuft nicht richtig oder nicht so, wie Sie es gern hätten, die Synchronisierung ist noch nicht optimal, eine besondere App fehlt usw.

 

Das Praxisbuch für alle Anwender

Und natürlich möchten Sie Ihren Androiden ganz individuell anpassen - mit Homescreens, Bildern, Klängen, Widgets usw. Bei solchen und vielen anderen Alltagsproblemen ist dieses Buch genau das Richtige für Sie.

Perfekte Kommunikation

Das Smartphone dient vielen Anwendern in erster Linie der Kommunikation. Deshalb ist es besonders wichtig, dass man damit alle seine Adressen, Termine, SMS, E-Mails usw. immer dabei hat. Das Smartphone wird somit zu einer mobilen Kommunikationszentrale. Mit Android ist das überhaupt kein Problem, denn das System ist ganz auf Kommunikation und soziale Vernetzung eingestellt.

 

Aus dem "Android-Praxisbuch" Inhalt:

  • Personalisieren: Homescreen, Verknüpfungen, neue Oberfläche
  • Kontakte im Adressbuch sortieren und pflegen
  • Kontakte mit Fotos verknüpfen
  • Android mit Thunderbird, Outlook und Apple iCal synchronisieren
  • Facebook, Live & Co. synchronisieren
  • Interessante Google-Kalender einbinden
  • Telefonieren, Daten, WLAN und Bluetooth
  • Verbrauchszähler: Minuten, SMS und MByte
  • Roaming: Datendienste fix ein- und ausschalten
  • Nützliche Einstellungen im Google Play Store
  • Vorsicht: Berechtigungen neuer Apps prüfen
  • Apps von der Speicherkarte installieren
  • E-Mail und Internet mobil
  • Eigene Klingeltöne und Signaltöne verwalten
  • Musikdateien mit Covertags verwalten
  • Onlinealben: Picasa, Google+, Flickr & Co.
  • Datenverwaltung und Sicherheit
  • Task-Manager: Wenn der Arbeitsspeicher voll wird
  • Platzprobleme: Cache und Zusatzdaten löschen

Android-Apps entwickeln - Konzeption, Programmierung und Vermarktung

Autoren: Heike Scholz, Björn Krämer, Torsten Schollmayer, Patrick Völcker

 

Die Entwicklung einer Android-App unterscheidet sich vom ersten Konzept bis zur Vermarktung in vielen Punkten deutlich von der Entwicklung klassischer Desktop-Software. Moderne Smartphones sind zu persönlichen Begleitern geworden, die 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung stehen und für wesentlich mehr Aufgaben des täglichen Lebens genutzt werden als nur zum Telefonieren. Diesen Tatsachen müssen App-Entwickler Rechnung tragen, um mit ihren Apps erfolgreich zu sein.

 

Konzept und Bedarfsanalyse

Unter Beachtung der Bedürfnisse mobiler Nutzer und der technischen Möglichkeiten, die durch die „Always on"-Funktion sowie die Touchscreens der Smartphones gegeben sind, gilt es, Apps zu planen, die echten Mehrwert bieten.

Android-Apps mit Java programmieren

Nach der Konzeption folgt nun das eigentliche Handwerk, welches aus der Idee ein fertiges Produkt macht. Die meisten Android-Apps werden mit Java programmiert, wofür Google passende Entwicklungswerkzeuge wie Android Studio und das Android SDK liefert. Das Buch zeigt den grundsätzlichen Aufbau einer App mit Views und Activitys und wie man mit Hilfe von XML der App eine ansprechende Oberfläche gibt.

 

Anhand von Beispielen aus dem Leben werden Bildschirmausgaben und Menüstrukturen bis hin zum Lesen von GPS- Koordinaten über die Google-Maps-API sowie die Anbindung der Apps an Facebook beschrieben. Anhand der mitgelieferten Quelltexte können die Apps nachgebaut und direkt im Emulator oder auf einem Smartphone getestet werden.
Zum Schluss wird noch gezeigt, wie die fertige App in den Google Play Store kommt, damit sie von Anwendern auf der ganzen Welt heruntergeladen oder gekauft werden kann.

Apps bewerben und vermarkten

Bei dem nahezu unüberschaubaren Angebot an Apps soll die eigene App auch gefunden werden. Dazu ist zielgerichtete Werbung sowie Appstore-Optimierung - vergleichbar mit Suchmaschinenoptimierung - nötig.

 

Aus dem Buch "Android-Apps entwickeln" Inhalt:

  • Konzepte für mobile Apps
  • Programmierwerkzeuge für Android-Apps
  • Komponenten einer App: Views und Activitys
  • Objektorientierte Programmierung
  • Ein einfaches Spiel selbst programmieren
  • Grafiken für verschiedene Bildschirmauflösungen
  • Google-Standortdienste nutzen
  • Menüstrukturen und Bedienoberflächen
  • XML zur Gestaltung von Android-Apps
  • Google Maps in Apps einbinden
  • Anbindung der App an Facebook
  • App im Google Play Store veröffentlichen
  • Mobile Werbung für Apps
  • Optimierung des App-Store-Aufritts

 


Android XL-Edition

Autoren: Christoph Prevezanos, Andreas Itzchak Rehberg

 

Mit diesem Buch sind alle Ihre Android-Probleme passé. Und mit den besten Android-Apps machen Sie Ihr Smartphone einzigartig - eine Schatzkiste für alle, die alles aus ihrem Androiden herausholen wollen. 380 Seiten über die besten Apps, Kostenkontrolle, Sicherheit und idividuellen Anpassungen Ihres Android-Smartphones.

 

Holen Sie sich die besten Apps für Ihren Androiden

Eine Armee von über 360.000 Android-Apps steht bereit und will mit den verrücktesten Versprechen auf Ihr Smartphone. Bevor Sie die Download-Schleusen öffnen, gibt Ihnen Android-Enthusiast Christoph Prevezanos Antworten und Lösungen für viele Android-Probleme, die sich nicht mal eben intuitiv lösen lassen - und mit einer dubiosen App erst recht nicht. Nach den vielen Lösungen im Praxisteil des Buches geht es auf die Jagd nach den besten Apps für Ihren Androiden.

 

Passen Sie Ihr Gerät ganz an Ihre individuellen Bedürfnisse an

Andreas Itzchak Rehberg, einer der Macher bei AndroidPIT, hat die besten Apps mit vielen wissenswerten Hintergrundinfos in diesem Buch extra für Sie zusammengestellt. Suchen Sie ganz entspannt nach neuen Android-Apps, ohne dabei das Handy verwenden zu müssen. Das spart Zeit, ist sehr viel übersichtlicher und schiebt dreisten App-Abzockern von vornherein einen Riegel vor!

 

Aus dem "Android XL-Edition" Inhalt:

  • Android personalisieren: Homescreen, Lockscreen, Launcher
  • Die Akkulaufzeit verlängern
  • Telefonieren: Datendienste verwalten und Volumen sparen
  • Daten immer up to date halten
  • Kontakte verwalten und Kalender einrichten
  • Thunderbird, Outlook und Apple iCal synchronisieren
  • Social-Hub-Konten synchronisieren
  • E-Mail und Internet in der Hosentasche
  • Achtung Roaming: Fremde Netze im Ausland
  • Datendienste kurzfristig abschalten
  • Eigene Dateien nutzen: Musik, Fotos, PDF, Office
  • Telefon-Apps und Telefon-Widgets
  • Unterwegs WLAN-Hotspots nutzen
  • Die Kosten im Blick und unter Kontrolle
  • Alle Apps sicher im Griff
  • Online-Galerien mit Picasa, Flickr und Co.
  • Medien und Office unterwegs
  • Verhalten der Signaltöne anpassen
  • Dateimanagement und Sicherheit
  • Fälle, in denen nur noch der Task-Manager weiterhilft
  • Backup-Lösungen für den Androiden
  • App-Expertentipps

 


Das inoffizielle Android System-Handbuch - Erlangen Sie tiefe Einblicke ins Android-System

Autor: Andreas Itzchak Rehberg

 

Dieses Buch enthält tiefgehendes Insider-Wissen zu Android, dem beliebtesten Mobile-Betriebssystem weltweit. Erfahren Sie, mit welchen Tools Sie Ihr Android-Gerät schneller und sicherer machen, wie Sie an die System-Informationen herankommen und wie Sie eine optimale Konfiguration erreichen. Mehr Platz, mehr Geschwindigkeit und höhere Sicherheit für Ihren Androiden!

 

Tuning

Passen Sie den Androiden Ihren Bedürfnissen an und machen Sie ihn schneller. Schaffen Sie mehr Platz im internen Speicher und verlängern Sie die Laufzeit Ihres Akkus durch konsequentes Umsetzen der Tipps und Empfehlungen, die Sie hier finden.

Systemkonfiguration

Lernen Sie die Datenstrukturen und Dateisysteme kennen, die auf Ihrem Androiden angelegt sind und rufen Sie wichtige System-Infos mit den Bordmitteln von Android oder zusätzlichen Tools ab. Auch die Konfiguration von Netzwerken und die Automatisierung von Aufgaben wird ausführlich beschrieben.

Sicherheit

Erfahren Sie hier, welche Anti-Viren-Apps Sinn machen, wie Sie lokale Backups oder Backups in der Cloud erstellen und was die Google Permissions bedeuten, die Apps bei Ihrer Installation von Ihnen verlangen.

 

Aus dem "Das inoffizielle Android System-Handbuch"-Inhalt:

  • Lokale Backups
  • Backup in die Cloud
  • Synchronisation
  • Die Google Permissions und was sie bedeuten
  • Anti-Virus und Anti-Malware
  • Der Super-User „root"
  • Dateisysteme und Datenstrukturen
  • System-Infos: Widgets, Schnellumschalter und Monitoring
  • Automatisierung: Zeit-, orts und eventbasiertes Schalten
  • Tasker
  • Systemkonfiguration
  • Dateimanager
  • Android vom PC aus verwalten
  • Custom Recovery und Custom-ROMs
  • Netzwerkkonfiguration
  • WLAN
  • VPN
  • Tethering
  • Tuning: Need for Speed
  • Längere Akkulaufzeiten
  • Vorinstallierte Apps entfernen
  • Mehr Platz im internen Speicher
  • Begriffserklärungen rund um Android

Spiele entwickeln für iOS und Android mit Cocos2D - Von der Spielidee bis zum App-Store

Autoren: Roland Willms, Yann Heeser

 

Mit dem kostenlosen Framework Cocos2D lassen sich Spiele für die großen Smartphone-Plattformen entwickeln. Mehrere Tausend Spiele verwenden bereits die Cocos2D-API. Am Beispiel des Spiels €uro Crisis wird der komplette Ablauf vom Entwurf des Spiels über die Programmierung für iOS und Android bis zur Vermarktung in den App-Stores durchgespielt.

 

Alle Plattform-Hürden überwinden

Die programmiertechnischen Grundlagen werden ebenso gezeigt wie die einzelnen Schritte der Spielgestaltung. Profitieren Sie von der Fülle an Klassen, die Cocos2D dem Spieleentwickler zur Verfügung stellt: Szenenmanagement, Sprites, Effekte, Aktionen, Menüs, Teilchensysteme, Textunterstützung, Textur-Atlas und Soundmaschine, punktebasiertes Koordinatensystem zur Nutzung unterschiedlich großer Bildschirme, Eingabe per Finger und Tastatur, Beschleunigungssensor, integrierte Pausen- und Fortsetzungsfunktion und viele mehr.

Quellcodes in beiden Varianten

In diesem Buch finden Sie den Quellcode stets in zwei Varianten: zunächst in Objective-C für die iOS-Entwicklung und immer direkt im Anschluss in C++ für die Android-Variante.

 

Aus dem Inhalt des "Spiele entwickeln für iOS und Android mit Cocos2D"-Buch:

  • Hello Cocos2D
  • Xcode und Cocos2D installieren
  • Eine App für iOS erstellen
  • Eclipse und Cocos2D-X installieren
  • Eine App für Android erstellen
  • Spiele designen
  • Euro Crisis LT als Projekt
  • Spielszenen vorbereiten
  • Bilder anzeigen
  • Aktionstypen, Aktionen starten
  • Ereignisse verarbeiten: Touch-Ereignisse, Reaktion auf Bewegungs- und Berührungsereignisse
  • Sound, Musik abspielen
  • Ebenen beschriften
  • Teilchensysteme erzeugen: Fliegende Sterne, Regen, Schnee, Explosionen
  • Spiellevel gestalten
  • Szenen verwalten
  • Menüs, Optionen und Schaltflächen
  • Bestenlisten

HTML5-Apps - 3. Auflage - Beispiele mit jQuery Mobile umgesetzt

Autoren: Markus Spiering, Sven Haiges, Rene Scholze

 

iOS von Apple und Android von Google - wer mobile Apps programmieren und damit in den wichtigsten App Stores Geld verdienen will, muss diese beiden Betriebssysteme beherrschen. Den Schlüssel dazu bieten HTML5, CSS und JavaScript. Dieses Buch zeigt, wie Sie Apps erstellen, die in den Browsern von iOS, Android und auch Windows Phone oder BlackBerry OS ohne Anpassungen laufen und wie Sie aus einer Web-App eine native Anwendung für den Apple App Store und den Google Play Store bauen.

 

Eine App für die wichtigsten Systeme

Mit einer auf HTML5 basierenden App stellen Sie die Lauffähigkeit auf den wichtigsten mobilen Plattformen sicher. Gleichzeitig haben Sie die Option, daraus mit Frameworks wie PhoneGap eine native Anwendung für den Apple App Store oder den Google Play Store zu bauen. Im Handumdrehen erstellen Sie Programme, die sich nicht nur in den App Stores verkaufen, sondern auch mit Funktionen bereichern lassen, die im Browser gar nicht zur Verfügung stehen: Die Bewegungssensoren, die Kamera, der Vibrationsalarm, der Kompass, das Adressbuch und vieles mehr lassen sich direkt über wenige, einfache JavaScript-APIs steuern.

Der richtige iPhone- und Android-Look für Ihre App

Dieses Buch beschäftigt sich mit den neuen Funktionen und Möglichkeiten von HTML5 und zeigt diese eindrucksvoll und verständlich anhand vieler Beispiele im echten „iPhone- und Android-Look-&-Feel". Last, not least erfahren Sie, wie Sie Ihre frisch gebaute App dann auch im Apple App Store und im Google Play Store verkaufen. Setzen Sie jQuery Mobile perfekt ein. Für die Entwicklung von mobilen HTML5-Apps müssen Sie das Rad nicht neu erfinden: jQuery Mobile steht Ihnen hier zur Seite. Alle Beispiele wurden mit dem führenden Framework für mobile Webapps umgesetzt.

 

Aus dem Buch "HTML5-Apps - 3. Auflage" Inhalt:

  • HTML5: Spezifikation und aktueller Stand
  • Im Fokus: Mobile Designprinzipien
  • iPhone-typisches Design in der Praxis
  • CSS- und JavaScript-Frameworks
  • HTML5 in der mobilen Webentwicklung
  • Canvas-Element und SVG
  • Audio- und Videoimplementierung
  • Aktuelle Benutzerposition durch die Geolocation-API ermitteln
  • Positionsanfragen und Ortungsmethoden
  • Web Storage: sessionStorage und localStorage
  • Web-SQL-Datenbanken
  • Offline-Webanwendungen - Webseiten ohne Internetanschluss
  • Grundlagen der Cache-Manifestdatei
  • Die ApplicationCache-API
  • Native Anwendungen erstellen: SDKs, IDEs und ADTs
  • iOS- und Android-Apps mit PhoneGap entwickeln
  • Native Apps veröffentlichen
  • Vertriebsmöglichkeiten für Web-Apps
  • Apple App Store und Google Play Store

Das inoffizielle Samsung Galaxy S4 Buch - Holen Sie alles aus Ihrem S4 heraus

Autor: Christian Immler

 

Im Jahr 2007 hat Apple mit seinem iPhone einen richtigen Hype ausgelöst und das Handy zu einem „Must-have" gemacht. Lange hat es gedauert, bis die Konkurrenz darauf reagiert hat, aber dann ist es Samsung mit dem Galaxy richtig gelungen: Aus Technik wurde Emotion. Das neueste Modell von Samsung trägt den Namen Galaxy S4. Damit Sie nicht nur die Standardfunktionen nutzen, sondern alles aus dem Gerät herausholen, hat Galaxy-Experte Christian Immler sein Wissen zu Papier gebracht.

 

Telefonieren Sie eigentlich mit Ihrem Smartphone?

Bei den ganzen Funktionalitäten, die das Galaxy S4 anbietet, sei nur kurz erwähnt, dass man damit auch telefonieren kann. Denn Kommunikation ist auch anders möglich - zum Beispiel mit WhatsApp. Aber: Vorsicht vor dem WhatsApp-Virus! Sollte Ihr S4 schon damit infiziert sein, erfahren Sie, wie Sie Ihr Smartphone wieder davon befreien.

 

Erweiterung ganz einfach

Wenn Ihnen die große Standardfunktionalität des S4 nicht ausreicht, können Sie es einfach erweitern: App installieren, und schon haben Sie eine neue Funktion. Nur: Welche App soll es denn sein? Christian Immler zeigt Ihnen seine besten Apps. Die Apps werden über das Internet geladen, am besten über WLAN. Wie Sie das optimieren, erfahren Sie in diesem Buch. Da man unterwegs nicht immer WLAN zur Verfügung hat, sollte man sich auch mit dem Datenverbrauch beschäftigen - denn irgendwann wird jede Flat gedrosselt.

 

Das weiß ich doch schon alles!

Sollten Sie das Erwähnte bereits alles wissen, dann schauen Sie doch einmal in Kapitel 4. Hier finden Sie viele Insidertipps. Und wenn für Sie die Datenübertragung ohne Router oder per Near-Field-Technik schon kalter Kaffee ist, dann blättern Sie zu Kapitel 8: Mit dem Rooten des S4 beginnt der Spaß nämlich erst. Als Warnung vorweg: So etwas müssen Sie auf eigene Gefahr machen. Christian Immler zeigt Ihnen jedenfalls, wie Sie Ihr S4 an die Grenze führen. Eine gute Nachricht zuletzt:
Sein Galaxy S4 funktioniert noch!

 

Aus dem Buch "Das inoffizielle Samsung Galaxy S4 Buch" Inhalt:

  • Galaxy-Wissen für den täglichen Gebrauch
  • WLAN für den lokalen Internetzugang optimieren
  • Alternativen zum Standardbrowser
  • Sichere Bildschirmsperre
  • Geräteoptionen im Schnellzugriff
  • Daten ohne Router direkt übertragen
  • Datenübertragung per Near-Field-Technik
  • Neue Steuerungsmethoden für das Galaxy S4
  • Apps, auf die man nicht verzichten sollte
  • Datenaustausch mit Kies
  • Bluetooth-Verbindung zwischen Galaxy und PC
  • Debugging per USB
  • Computer per TeamViewer fernsteuern
  • MediaCenter bedienen
  • Galaxy-Gadgets
  • Alternative Oberflächen
  • Betriebssystem-Update für das Smartphone
  • Geheime GSM- und USSD-Codes

Java für Android - 2. Auflage - Native Android-Apps programmieren

Autor: Christian Bleske

 

Innerhalb weniger Jahre ist Google Android zur Nummer eins unter den Smartphone-Betriebssystemen aufgestiegen. Der erfahrene Softwareentwickler Christian Bleske zeigt in diesem Buch, wie Sie native Apps für Android entwickeln und verkaufen. Er hilft bei den ersten Schritten mit der Programmiersprache Java und beschreibt genau, welche Möglichkeiten sie bei der Android-Entwicklung bietet. Schnelle Erfolgserlebnisse sind hier garantiert.

 

Java und Android

Java und Android sind ein Gespann. Deshalb wird Ihnen hier erst einmal Java - die native Sprache für die Programmierung von Android-Apps - vorgestellt. Dann steigen Sie ein in die Programmierung für Android: Klassen, Methoden und Attribute, die Sie für die Entwicklung von Android-Apps benötigen, werden sofort in kleinen Beispiel-Apps angewandt. Der Quellcode dieser Apps ist natürlich auch als Download-Material verfügbar.

Funktionalitäten für Ihre Apps

Welche Steuerelemente kann die Benutzeroberfläche einer App enthalten? Welche Layouts können gewählt werden? Wie können Sie unabhängig vom Gerät entwickeln? Wie können Sie Daten von Sensoren einbinden? Alle diese Fragen werden hier beantwortet, indem sofort Code geschrieben und erklärt wird, wer die entsprechenden Funktionalitäten bereitstellt.

Fertige Apps beim Google Play Store vermarkten

Wer eine App erstellt hat, möchte sie natürlich auch veröffentlichen. Folgen Sie der hier vorgestellten Anleitung, um Ihre App erfolgreich bei Google Play zu vermarkten.

 

Aus dem Buch "Java für Android - 2. Auflage" Inhalt:

  • Java-SDK, Android-SDK, AVD Manager
  • Eclipse & ADT-Plugin
  • Android-Projekte in Eclipse anlegen und verwalten
  • Grundlagen der Programmierung mit Java: Variablen, Datentypen, Operatoren, Kontrollstrukturen, Schleifen und Felder
  • Objektorientierte Programmierung mit Java
  • Android Building Blocks
  • Activity & Co. im Detail
  • Oberfläche für die App - GUI-Designer, XML-Editor und Layouts
  • Standard-Controls: Buttons, Text-Views & Co.
  • Listen und Container
  • Grafik und Multimedia-Einbindung
  • Transitions
  • Menüs und Bars
  • Rotation, Auflösung und Fragmente
  • Zugriff auf externe Dateien

Das Android Tablet-Buch - Das Praxisbuch für alle Android-Nutzer

Autor: Christoph Prevezanos

 

Android ist der Shooting-Star unter den Betriebssystemen für mobile Geräte wie Tablets und Smartphones. Mit einer perfekt auf die Bedürfnisse der Anwender zugeschnittenen Funktionalität, die alles möglich macht. Aber auch nur dann, wenn man es wirklich braucht, eröffnet es völlig neue Möglichkeiten beim mobilen Arbeiten und der mobilen Kommunikation. Schnell hat man die erste Wegstrecke mit Android erfolgreich absolviert, weshalb sich dieses Buch auch nicht mit den Grundlagen aufhält.

 

Vielmehr setzt es bei den vielen kleinen Problemen an, die sich meist erst bei intensiver Nutzung ergeben. Dieses Buch bietet Lösungen für einen reibungslosen und entspannten Android-Alltag.

 

Android daheim und unterwegs

Android ist ganz auf das Internet und die Arbeit mit Onlinediensten zugeschnitten. Verbinden Sie Ihr Tablet zu Hause mit dem WLAN-Router. Besitzt Ihr Gerät ein 3G/UMTS-Modul, können Sie sich auch jederzeit mit den Mobilfunknetzen verbinden. Lesen Sie außerdem, wie Sie unterwegs WLAN-Hotspots und Tethering per Smartphone nutzen.

Personalisieren der Systemoberfläche

Bei jedem Tablet und bei jedem Hersteller sieht Android ein klein wenig anders aus. Es handelt sich trotzdem immer um dasselbe System, es besitzt lediglich eine andere Oberfläche. Wenn Ihnen Ihre Android-Oberfläche nicht gefällt, dann tauschen Sie sie gegen eine neue aus. Passen Sie außerdem den Homescreen mit Widgets und Apps an Ihre individuellen Wünsche an. Hier steht, wie es geht.

Alles zum perfekten Datenabgleich

Gleichen Sie die Daten auf dem Tablet mit Ihrem lokalen PC ab. Außerdem richten Sie Ihr E-Mail-Postfach ein und synchronisieren es mit dem PC. Auch Dokumente lassen sich auf dem Tablet betrachten und verwalten. Lernen Sie hier alle Möglichkeiten kennen, wie Sie Ihr Datenmaterial auf das Tablet übertragen.

Fotogalerie und Bildbearbeitung

Ein Tablet ist das perfekte Werkzeug für das Betrachten und Präsentieren von Fotos. Nutzen Sie die vielen Möglichkeiten der Fotogalerie voll aus und machen Sie Ihre Fotoalben für ausgesuchte Betrachter im Web verfügbar. Darüber hinaus erhalten Sie noch wertvolle Tipps zu richtig guten Bildbearbeitungsprogrammen und zum Einsatz der Kamera.

Büroarbeit, E-Books und Co.

Android ist mehr als nur Ihr Personal Entertainer. Immerhin ist es ein vollwertiges Betriebssystem, mit dem sich auch Office-Anwendungen und andere Bürosoftware betreiben lassen. Lernen Sie verschiedene Office-Pakete kennen und wie Sie die Kompatibilität mit dem lokalen PC herstellen. Zuletzt erfahren Sie noch, wie Sie Ihre E-Books am Tablet lesen können.

 

Aus dem Inhalt des "Das Android Tablet-Buch":

  • Ihr Google-Konto: einrichten und konfigurieren
  • Das Tablet mit neuer Benutzeroberfläche personalisieren
  • Neue Launcher installieren
  • Widgets und Apps auf dem Homescreen platzieren
  • Schnellzugriff auf Daten und Funktionen
  • Wichtige Einstellungen im WLAN zu Hause
  • 3G/UMTS auf dem Tablet nutzen
  • Unterwegs via WLAN-Hotspot online gehen
  • Google Mail-Account einrichten und konfigurieren
  • Apps für die großen E-Mail-Anbieter
  • Ein besserer Web-Browser für das Tablet
  • Apps und Bestellungen in Google Play verwalten
  • Google Wallet: kostenpflichtige Apps im Store
  • Anpassen der Systemberechtigungen
  • Dateien übertragen: USB, Bluetooth oder Google Drive
  • Dateimanager: So finden Sie sich im Android-System zurecht
  • Bildverwaltung mit der Android-Fotogalerie

Android mit Arduino™ Due - Steuern Sie Ihren Arduino™ mit einem Android-Gerät

Autoren: Andreas Rudolf, Manuel Di Cerbo

 

Mit Android und Arduino™ treffen die zwei Platzhirsche in ihrem jeweiligen Segment aufeinander. Android ist in den letzten Jahren zur Nummer eins unter den Smartphone-Betriebssystemen aufgestiegen. Arduino™ zählt zu den wichtigsten Plattformen für eigene Hardwareprojekte und wird weit über die Elektronik hinaus eingesetzt, z. B. auch von Künstlern.

 

Android und Arduino™ haben eines gemeinsam: beide sind Open Source. Aufgrund dieser Eigenschaft haben sich hinter beiden Systemen riesige Communitys gebildet. Eine Kombination der beiden Systeme ist deswegen die perfekte Symbiose.

Programmierung des Arduino™ Due

Die Programmierung des Arduino™ Due erfolgt mit der schon vom Arduino™ Uno bekannten Arduino™ IDE. Für Neueinsteiger in die Welt von Arduino™ wird die Installation der Entwicklungsumgebung detailliert beschrieben. Darauf aufbauend werden erste Beispiele mit der Arduino™ IDE umgesetzt, dabei wird auch die Programmiersprache für Arduino™ Due eingeführt.

Android-Apps entwickeln

Bei Android handelt es sich um ein Betriebssystem auf der Basis von Linux. Nach einer Vorstellung der wichtigsten Eigenheiten von Android wird die Installation der Entwicklungsumgebung (IDE) erläutert. Als IDE kommt dabei Eclipse zum Einsatz. Anhand einer ersten Android-App wird schrittweise die Nutzung der IDE gezeigt.

Praxisbeispiele zeigen, wie es geht

Praxis-Tipps für Eclipse erleichtern den Umgang mit der IDE im Alltag. Android mit Arduino™ Due kombinieren Mit vier Projektbeispielen, z. B. der Ansteuerung eines Servomotors, wird die Verbindung zwischen Android und Arduino™ Due anhand von Quellcode ausführlich aufgezeigt.


Der Quellcode dieser Projekte ist natürlich als Download-Material verfügbar.

 

Aus dem Buch "Android mit Arduino™ Due" Inhalt:

  • Arduino™ IDE installieren
  • Erste Projekte mit der Arduino™ IDE umsetzen
  • Einstieg in die Arduino™-Due-Programmierung
  • LED steuern über die serielle Schnittstelle
  • LED steuern über Android USB Accessory Mode
  • Einstieg in das Betriebssystem Android
  • Entwicklungsumgebung für Android installieren
  • Praxis-Tipps zur Verwendung von Eclipse
  • Erste Projekte für Android umsetzen
  • USB-Kommunikation über Android
  • Einstieg in das Android Accessory Development Kit (ADK)
  • Drucktaster auslesen mit Android und Arduino™ Due
  • RGB-LED mit Android ansteuern